×
Рус | De | En
 
Preisanfrage

Driada auf der Rallye-WM

ADAC Rallye Deutschland (Rallye Deutschland) - ist die Teiletappe der Rennserie von WRC – World Rally Championship (Weltmeisterschaft Rallye), bei der viele Fans aus der ganzen Welt anreisen. Diese Etappe führt durch malerische Orte Deutschlands und zeichnet sich durch eine Reihe komplexer Spezialeinheiten aus. Wir bieten Ihnen einen Fotobericht von diesem Rennen.


Marijan Griebel setzte sich zusammen mit dem zweiten Piloten Pirmin Winklhofer in der Kategorie WRC2, der Gruppenklasse RC2, im neuen Skoda Fabia R5 durch. Sie konnten den zweiten Platz bei dieser Rallye in der Gesamtwertung in der Kategorie WRC2 erreichen, was angesichts der Umstände als ein hervorragendes Ergebnis bezeichnet werden kann.


Für die Mannschaft war dieses Rennen eine echte Herausforderung. Mit dem neuen Auto mussten sie sich erst am Donnerstag bei der letzten Testmöglichkeit vor dem Start nur einen Tag vor dem Rennen vertraut machen und sich dann in extrem schwierigen Tests auf den Mosel-Weinbergen daran gewöhnen.


Am zweiten Renntag konnte Marian Griebel auf der berüchtigten Panzerplatte zweimal die schnellste WRC2-Zeit trotz ärgerlicher zweier Schäden einstellen. „Es war fast ein idealer Tag gewesen. Der Reifenschaden war einfach ein Rückschlag", sagt der Pilot.


Am Sonntagmorgen war der Rhythmus plötzlich verloren. In der letzten Phase der Power Stage, die live weltweit auf Sendung ging, zeigte Marian Griebel jedoch seine besten Saisonergebnisse und stellte nicht nur die schnellste Zeit in der gesamten R5-Fahrzeugklasse ein, sondern belegte auch den zweiten Platz in der WRC2-Kategorie.